Airbus Operations GmbH | Hamburg

Hamburg, 2015–2022

Unsere Leistungen:

Hamburg & Bremen, 2015–2019
Grundlagenermittlung, Entwurf, Ausführungsplanung, Ausschreibung, Vergabeunterstützung und Bauüberwachung für 8 Niederspannungs-Hauptschaltanlagen von Produktions- und Verwaltungsgebäuden. Es sind bestehende Schaltanlagen während des laufenden Produktions- und Bürobetriebes durch neue Volleinschubverteiler (1.250 bis 2.500 A) zu ersetzen. Alle neuen Schaltanlagen werden auf ein Leitsystem für die Fernbedienung und -beobachtung aufgeschaltet.

Hamburg & Bremen, 2002–2022
Vorplanung, Entwurf, Ausführungsplanung, Ausschreibung und Bauüberwachung für alle elektro- und leittechnischen Umfänge im Zusammenhang mit der Kesselhauserweiterung für die A380- Produktionsflächen auf dem Werkserweiterungsgelände „Mühlenberger Loch“ bestehend aus zwei neuen 40 MW- Heißwasserkesseln, zwei Netzumwälzpumpenpaaren, neuer Druckhaltung, zusätzliche Büroräume, Wartenerweiterung, Ausstattung des gesamten Heizwerkes mit Brandmelde- und Gaswarnanlage.
Grundlagenermittlung, Planung, Ausschreibung sowie Bauausführungsbetreuung zusätzlicher Emissionsmesstechnik (13. BImSchV) einschließlich des erforderlichen Bilanzierungssystems für das Heizwerk. Bestandsaufnahme im werksinternen Mittel- und Niederspannungsnetz. Konzepterstellung für die Leittechnikaufschaltung aller Mittelspannungsschaltanlagen und der zentralen Energiezählerdatenerfassung. Standortuntersuchung mit Vorplanung und Kostenermittlung für den Neubau einer EVU-Übergabestation (10 kV-Werkseinspeisung) einschließlich der werksinternen Netzanpassungen und der Einbindung in das zentrale Leitsystem. Ausführungsplanung, Ausschreibung und Bauüberwachung für den Neubau der 10 kV-Werkseinspeisung einschließlich der werksinternen Netzanpassungen und der Einbindung in das zentrale Leitsystem. Alle Bauaktivitäten ohne Beeinträchtigung des Werksbetriebes. Das neue Gebäude ist zu planen, vorhandene Schaltfelder und Transformatoren sind umzubauen und in das neue Gebäude zu versetzen. Neue, redundant aufgebaute MS- und NS-Haupt-Schaltanlagen sind zu errichten. Der Mittelspannungsschutz ist zu modernisieren, alle Kabelanschlüsse einschließlich der EVU-Einspeisungen sind umzuschwenken, diverse Nebenanlagen (Leittechnik-Automatisierungsstation, 60 VDC-Versorgung, USV, Brandmeldeanlage, Videoüberwachungsanlage usw.) sind zu planen und zu realisieren.
Insgesamt 15 Stück MS-Ring-Schwerpunktstationen werden durch neue Schaltanlagen ersetzt, erweitert und in das zentrale Leitsystem eingebunden. Dafür ist jeweils die Entwurfs- und Ausführungsplanung sowie die Ausschreibung und Bauüberwachung zu erbringen. Alle Bauaktivitäten ohne Beeinträchtigung des Produktions-/Gebäudebetriebes. Vorhandene Schaltfelder sind durch eine neue Mittelspannungsschaltanlage mit Druckentlastungskanal zu ersetzen, der Mittelspannungsschutz ist zu modernisieren (auch in den benachbarten Mittelspannungs-Ringstationen), alle Kabelanschlüsse sind umzuschwenken, diverse Nebenanlagen (Leittechnik-Automatisierungsstation, 60 VDC-Versorgung, USV, elektronische Zähler in der Niederspannungshauptverteilung usw.) sind zu planen und zu realisieren.
Untersuchung der elektrischen Energieversorgung eines Rechenzentrums mir mehreren Rechnersälen einschließlich Bestandsaufnahme, Verfügbarkeitsanalyse und Versorgungskonzeptentwicklung unter Berücksichtigung zukünftiger Ausbaupläne und gleichzeitiger höchster Versorgungssicherheit einschließlich Mittelspannungsnetzeinbindung, Niederspannungsnetz mit automatischen Kupplungen, USV- und Ersatznetzanlagen.
Entwurfs- und Ausführungsplanung, Ausschreibung und Bauüberwachung für die Erneuerung und Erweiterung einer Niederspannungshauptverteilung für das Konzern-Rechenzentrum einschließlich der Einbindung in das zentrale Leitsystem. Alle Bauaktivitäten ohne Beeinträchtigung des RZ-Betriebes. Die Schaltanlage ist in mehrere kuppelbare Sammelschienenabschnitte einschließlich neuer Transformatoren und Diesel-USV-Anlagen für den Betrieb von elektronischen Netzumschaltern (statische Transferschalter) und für Sammelschienenströme bis 5.000 A EMV-gerecht zu planen. Vorhandene Schaltanlagen sind zu ertüchtigen und in das EMV-gerechte Netzkonzept einzubinden. Der neue Betriebsraum ist zu planen und auszurüsten.
Vorentwurfs-, Entwurfs-, Ausführungsplanung, Ausschreibung und Bauüberwachung für den Umbau des werksweiten 10 kV-Netzes einschließlich zwei neuer Mittelspannungsstationen mit Is-Begrenzern für den Neubau von zwei 4 MW-BHKW-Modulen mit Einbindung in das zentrale Leitsystem.

 

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner